Aktuelle Themen

CIO

ECM 2007: Mehr Daten effizienter managen

In Praxisvorträgen und Fachreferaten bietet die COMPUTERWOCHE Fachkonferenz ECM 2007 einen kompakten Überblick über aktuelle Trends im Enterprise Content Management und auf dem Gebiet der Dokumententechnologien. Erfahrene ECM-Profis zeigen Strategien, Methoden und Werkzeuge, mit denen IT-Entscheider Unternehmens-Informationen und Dokumente organisieren, verwalten und auf einer unternehmenseinheitlichen Plattform bereitstellen können. Auf dem Konferenzprogramm stehen sowohl klassische ECM-Fragestellungen als auch brandaktuelle Themen wie Intranet- und Webcontent-Management sowie Collaboration-Technologien.

Hubraum war gestern! Die Zukunft des Automobils ist digital und vernetzt. Das Internet of Things, die Cloud und Big Data sind die Aggregate des „Connected Car“: Eine Industrie erfindet sich neu. Und schafft Chancen für IT-Experten. Erfahren Sie in Workshops und spannenden Diskussionen, was die zukünftigen Herausforderungen der Automotive-IT sind und welche Skills von IT-Experten erwartet werden. Profitieren Sie vom umfassenden Know-How der Business- und Technical-IT-Experts mit Projekterfahrungen bei Audi, BMW und Mercedes.
Klären Sie Ihre Kunden über den Einsatz von Tablets in Unternehmen auf – bevor es ein anderer Dienstleister tut!

Die unternehmensweite Kommunikation via E-Mail gewinnt immer mehr an Bedeutung. Die rasante Entwicklung von Mobile Devices und die immer günstiger werdenden Tarife für die Übertragung elektronischer Mitteilungen forcieren die Verwendung von E-Mails. Gleichzeitig stellt die explosionsartig ansteigende Anzahl von E-Mails die Unternehmens-IT vor immense Probleme. Welche rechtliche Bedeutung haben E-Mails? Wer haftet für nicht auffindbare E-Mails? Welche technischen Lösungsansätze gibt es? Welche haben sich bewährt und welche nicht? Was kommt auf den Anwender zu, womit müssen sie sich auskennen und welche Auswirkungen haben die Lösungsansätze auf die Unternehmensorganisation?
Serviceorientierte Architekturen, abgekürzt SOA sind in aller Munde. Die SAP ist einer der Mitinitiatoren dieses Konzeptes in der IT und nennt seine serviceorientierte Architektur SAP Enterprise SOA. Dahinter steht ein Kraftakt zur Modernisierung der SAP Produkte, vergleichbar nur mit dem Übergang von SAP®R/2® auf SAP®R/3®. Was bedeutet Enterprise SOA für aktuelle SAP-Kunden? Wer muss sich künftig mit SAP beschäftigen, obwohl sie es heute noch nicht wissen? Was kommt auf Anwender zu, womit müssen sie sich auskennen und welche neuen Möglichkeiten bieten sich?
Ihre Roadmap für 2012

Hochkarätiges Branchentreffen der Systemhaus-Szene: Top-Referenten, spannende Themen, bestes Publikum, Geschäftsmöglichkeiten der Zukunft

Der Aufbruch der SAP in eine neue Welt
Industrialisierung der IT - Individualisierung der Prozesse - Enterprise Architecture Management

Serviceorientierte Architekturen (SOA) gehören derzeit zu den populärsten Maßnahmen zur zukunftsfähigen Ausrichtung der IT. Die SAP ist einer der Mitinitiatoren dieses Konzeptes und nennt seine serviceorientierte Architektur SAP Enterprise SOA. Dahinter steht ein Kraftakt zur Modernisierung der SAP Produkte, vergleichbar mit dem Übergang von SAP®R/2® auf SAP®R/3®.

Outsourcing liegt im Trend – und Cloud Computing ist längst mehr als ein Geheimtipp: Reseller müssen ihre Kunden zu IT-Dienstleistungen "aus der Wolke" qualifiziert beraten können.
Wer wird Deutschlands inoffizieller IT-Skimeister? Das entscheidet sich am 2./3. April 2011 auf dem Pitztaler Gletscher – beim "ChannelPartner Race", dem Skirennen für den IT-Channel.
Managed Print Services und Dokumentenmanagement: Überzeugen Sie Ihre Kunden mit Know-how zu aktuellen Themen!
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32


Eventkalender

Downloads

  • IDG Events RSS Feed